Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schichtarbeit als Risikofaktor für Diabetes mellitus


Autor/in:

Boll, Michael; Groneberg, David; Bundschuh, Matthias


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 2014, Band 64 (Heft 6), Seite 410-412, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

2014



Abstract:


Studien der letzten Jahre weisen auf einen Zusammenhang zwischen Schichtarbeit und Diabetes mellitus hin. In einer kürzlich erschienen Metaanalyse, die alle verfügbaren Beobachtungsstudien zu diesem Themengebiet beinhaltete, zeigte sich ein erhöhtes Risiko für Schichtarbeiter an Diabetes mellitus zu erkranken. Hierbei wurden 12 Studien mit insgesamt 226.652 Teilnehmern ausgewertet. Ein erhöhtes Diabetesrisiko war in der Gesamtgruppe nur gering ausgeprägt. Bei den Untergruppen der männlichen Schichtarbeiter und derjenigen Arbeiter mit rotierenden bzw. unregelmäßigen Schichtdiensten waren jedoch deutliche Risikosteigerungen von etwa 40?% zu beobachten.

Die genauen Wirkmechanismen, über die es zu dieser gesteigerten Diabetesprävalenz kommt, sind nicht aufgeklärt. Eine erhöhte Stressbelastung und eine ungünstige Umstellung der Essgewohnheiten werden als Faktoren diskutiert. Bei Schichtarbeitern, vor allem solchen mit Übergewicht, das das höchste Diabetesrisiko darstellt, sollte schon bei ersten noch unspezifischen Anzeichen eines Diabetes eine Abklärung beim Hausarzt empfohlen werden. Je früher Diabetes diagnostiziert und therapiert wird, desto später bzw. geringer fallen die schweren Spätfolgen aus, die nicht selten zu einer Berufsunfähigkeit bzw. Frühverrentung führen können.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Shift work as risk factor for diabetes mellitus


Abstract:


In recent years studies have been published demonstrating an association between shift work and diabetes mellitus. Recently a metaanalysis, which included all observational studies on this topic revealed an increased risk of shift workers to suffer from diabetes mellitus. The analysis consisted of 12 studies with in total 226,652 participants.

The diabetes risk was relatively low in the total group but in the subgroups of male shift workers as well as workers in rotating or irregular shifts, a risk increase of approximately 40 percent was observed. The detailed mechanisms mediating the enhanced risk of diabetes are not yet known.

An increased stress status and an unfavorable change of eating habits are discussed as being possible risk factors. Shift workers, particularly those with overweight, who are known to have the highest risk of type 2 diabetes, should be advised to consult their general practitioner when showing even unspecific symptoms.

The earlier diabetes is diagnosed and well treated, the later and also less severe the long-term sequel will be. This is of special interest as severe late sequelae can often result in occupational disabilities and even forced retirement.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0041


Informationsstand: 07.01.2015

in Literatur blättern