Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bahn: Neuregelungen für schwerbehinderte Menschen ab September 2011

Künftig können bundesweit viele Züge kostenfrei genutzt werden



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)


Quelle:

Leben und Weg, 2011, 50. Jahrgang (Ausgabe 4), Seite 42, Krautheim/Jagst: Eigenverlag, ISSN: 0724-3820


Jahr:

2011



Abstract:


Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die Deutsche Bahn vereinbart, das Streckenverzeichnis beziehungsweise die 50-Kilometer-Regelung nach § 147 Absatz 1 Sozialgesetzbuch IX für schwerbehinderte Menschen zum 1. September 2011 aufzuheben. Dies ermöglicht es schwerbehinderten Reisenden, durchgängig Nahverkehrszüge der DB Regio AG (Preisklasse C), S-Bahnen, Regionalbahnen (RB), den Regionalexpress (RE) und den Interregio-Express (IRE) bundesweit kostenfrei zu nutzen.

Die Beförderungsbedingungen für besondere Personengruppen werden entsprechend angepasst. Die kostenfreie Beförderung in den Verkehrsverbünden bleibt unverändert bestehen. Daraus ergeben sich folgende Änderungen, die sowohl die Verkaufsberatung im personalbedienten Verkauf als auch die Fahrkartenkontrolle im Zug erheblich vereinfachen. Ab dem 1. September wird für schwerbehinderte beziehungsweise schwerkriegsbeschädigte Menschen, die im Besitz eines Schwerbehindertenausweises sowie eines Beiblattes mit gültiger Wertmarke sind, die Freifahrtregelung folgendermaßen erweitert:

Schwerbehinderte Menschen:
Diese Personengruppe kann bundesweit alle Züge der Produktklasse C (DB-Nahverkehrszüge und SPNV-Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen) in der 2. Klasse ohne jegliche Einschränkung auf Verkehrsverbünde oder Streckenverzeichnisse nutzen.

Schwerkriegsbeschädigte Menschen (mit oben genannten Ausweisen inklusive Merkzeichen '1. Klasse'):
Die bundesweite Nutzung aller Züge der Produktklasse C (DB-Nahverkehrszüge und SPNV-Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen) in der 1. Klasse ohne jegliche Einschränkung auf Verkehrsverbünde oder Streckenverzeichnisse ist für diese Personengruppe möglich.

Hinweise:
Behinderte Menschen, die zusätzlich in Besitz eines Streckenverzeichnisses sind, können auf den dort eingetragenen Strecken ab oben angegebenem Zeitraum nicht mehr die zuschlagpflichtigen D-Züge nutzen. Die Regelungen zur kostenfreien Beförderung einer Begleitperson/eines Begleithundes nach dem Sozialgesetzbuch IX beziehungsweise zur kostenfreien Platzreservierung bleiben unverändert bestehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
Homepage: https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0065/0038


Informationsstand: 29.09.2011

in Literatur blättern