Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)


Quelle:

Leben und Weg, 2013, 52. Jahrgang (Ausgabe 5), Seite 58, Krautheim/Jagst: Eigenverlag, ISSN: 0724-3820


Jahr:

2013



Abstract:


Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verpflichtet Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass ihre betrieblichen Abläufe und Strukturen und alle arbeitsrechtlichen Verträge und Maßnahmen mit diesem Gesetz vereinbar sind. Andernfalls drohen Schadensersatzklagen sowie Unwirksamkeit arbeitgeberseitiger Maßnahmen. Von besonderem Interesse ist das Benachteiligungsverbot wegen Behinderung.

Benachteiligungen sind unter anderem unzulässig in Bezug auf Bedingungen für den Zugang zu unselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit, die Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen, individual- und kollektivrechtliche Vereinbarung und Maßnahmen bei der Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses sowie beim beruflichen Aufstieg.

Abgelehnte Bewerber haben keinen Anspruch auf Auskunft darüber, ob der Arbeitgeber einen anderen Bewerber eingestellt hat. Allerdings kann die Verweigerung jeglicher Auskunft durch einen Arbeitgeber ein Indiz für eine Diskriminierung darstellen, urteilte der Europäische Gerichtshof in seinem Urteil vom 19.04.2012, Aktenzeichen: C-145/10.

Verstöße gegen das Benachteiligungsverbot müssen gemäß § 15 Absatz 4 binnen zwei Monaten schriftlich geltend gemacht werden. Wenn Indizien bewiesen sind, die eine Benachteiligung wegen eines im Gesetz genannten Merkmals vermuten lassen, muss der beklagte Arbeitgeber die volle Beweislast dafür tragen, dass doch kein Verstoß gegen das Benachteiligungsverbot vorliegt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) | REHADAT-Recht
§ 15 AGG Entschädigung und Schadensersatz | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
Homepage: https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0065/0072


Informationsstand: 08.01.2014

in Literatur blättern