Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bessere Bildungschancen für Menschen mit Trisomie 21

Ergebnisse einer neuropsychologischen Studie



Autor/in:

Zimpel, Andre Frank


Herausgeber/in:

Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung (STVMB)


Quelle:

Behinderte Menschen, 2014, 37. Jahrgang (Heft 2), Seite 15-27, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2014



Abstract:


Warum haben Menschen mit Trisomie 21 (Down-Syndrom) Lernschwierigkeiten? Wie hängen Intelligenz und Chromosomenanomalie zusammen? Menschen mit Trisomie 21 traut man oft weniger zu, als sie tatsächlich können. Bildungschancen bleiben ihnen verwehrt. Einige, wie beispielsweise Pablo P. (Spanien), Aya I. (Japan), Dr. Karen G. (USA) und Dr. Francesco A. (Italien), haben jedoch gezeigt, dass auch Hochschulabschlüsse möglich sind.

Sie erschließen sich Dinge anders als Menschen ohne diese genetische Abweichung. Die vorhandenen Lehr- und Lernmethoden berücksichtigen die Aufmerksamkeitsbesonderheiten bislang nur unzureichend und müssen überdacht werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


behinderte menschen - Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
Homepage: https://www.behindertemenschen.at/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/0058


Informationsstand: 18.07.2014

in Literatur blättern