Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Selbstbestimmt mithilfe von Technik - Mit Tablets aus der Sprachlosigkeit


Autor/in:

Beer, Romana


Herausgeber/in:

Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung (STVMB)


Quelle:

Behinderte Menschen, 2016, 39. Jahrgang (Heft 3), Seite 4-5, Graz: Eigenverlag, ISSN: 1561-2791


Jahr:

2016



Abstract:


Die Autorin beschreibt in dem Beitrag die Relevanz der besseren Zugänglichkeit der Unterstützten Kommunikation. Vielen sprachbehinderten Menschen sei es möglich, durch Tablets und der App Metatalk zu reden. Nur reiche diese Möglichkeit nicht immer, wenn man zusätzlich noch unter einer motorischen Beeinträchtigung leide. Dafür benötige man anstatt eines Touchscreens oder einer Computermaus eine Mundmaus oder sogar eine Augensteuerung, mit der durch die Bewegung der Pupillen geschrieben wird. Jedoch seien diese Hilfsmittel auch zunehmend teurer.

Außerdem verdeutlicht die Autorin, dass Menschen mit Sprachbehinderungen diesen Hürden oft alleine gegenüberstehen und dies vor allem für Kinder sehr schwer sei, weil sich für den Schulalltag gar kein Träger zuständig fühle. Es sei dafür sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten und vor allem Kinder, deren Eltern einen höheren Bildungsgrad und ein höheres Einkommen haben, hätten bessere Chancen auf technische Sprachhilfen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


behinderte menschen - Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten
Homepage: https://www.behindertemenschen.at/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0069/0069


Informationsstand: 14.11.2016

in Literatur blättern