Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vision - Inklusion

Teilhabe und Partizipation in einem inklusiven Gemeinwesen



Autor/in:

Windisch, Marcus


Herausgeber/in:

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm)


Quelle:

Das Band, 2012, 42. Jahrgang (Heft 6), Seite 10-12, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0170-902X


Jahr:

2012



Abstract:


Zusammenfassung in Standard-Sprache:

Was ist nötig, damit eine gleichberechtigte soziale Teilhabe aller Menschen in unseren Kommunen gelingen kann? Die kürzeste Antwort auf diese Frage lautet: Die Schaffung inklusiver Gemeinwesen. Der Autor, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen, skizziert, welche Faktoren ein inklusives Gemeinwesen ausmachen. Anhand eines Stufenmodells grenzt der die 'Gelingfaktoren' ein und kritisiert die noch immer verbreitete 'Nichtbeteiligung' beziehungsweise 'Scheinbeteiligung' von Menschen mit Behinderung.

Zusammenfassung in Leichter Sprache:

Diesen Text hat Marcus Windisch geschrieben. Marcus Windisch arbeitet in der Stadt Siegen. Er ist Forscher. Marcus Windisch will herausfinden, wie Menschen mit Behinderung gut an dem Leben in ihrer Stadt teilnehmen können. Er sagt, dass Menschen mit Behinderung oft nicht mitbestimmen dürfen. Er sagt auch, dass auf Menschen mit Behinderung zu wenig gehört wird. Das soll sich ändern. Marucs Windisch erklärt, was passieren muss, damit Menschen mit Behinderung besser am Leben in ihrer Stadt mitmachen können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache




Bezugsmöglichkeit:


Das Band
Homepage: https://bvkm.de/ueber-uns/unsere-magazine/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0071/0027


Informationsstand: 28.01.2013

in Literatur blättern