Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Unterstützte Kommunikation im Arbeitsalltag


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm)


Quelle:

Das Band, 2020, 51. Jahrgang (Heft 3), Seite 24-25, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0170-902X


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Das Band 3/2020) (PDF | 4,2 MB)


Abstract:


In dem Beitrag wird die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. vorgestellt und deren Arbeit erläutert. Die Mitglieder sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Verein unterstützt Menschen mit Verständigungs-Problemen.

Manche Menschen haben Beeinträchtigungen, die ihre Verständigung mit anderen Menschen erschweren. Ein Beispiel dafür ist, wenn man nicht gut sprechen kann. Dadurch kann die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und auch im beruflichen Bereich sehr eingeschränkt werden.

Unterstützte Kommunikation heißt, die Verständigung von Menschen mit großen sprachlichen Einschränkungen mit anderen Menschen zu verbessern.

Der Beitrag ist Teil der Dokumentation des Fachtags und des Titelthemas 'Abenteuer Zukunft - Was kommt nach der Schule' aus 'Das Band '3/2020.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Tagungsdokumentation / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Das Band
Homepage: https://bvkm.de/ueber-uns/unsere-magazine/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0071/0088


Informationsstand: 19.10.2020

in Literatur blättern