Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Lesegefühl wie zu sehenden Zeiten? Vor- und Nachteile der OrCam-Brille


Autor/in:

Brawata, Isabella


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2017, 79. Jahrgang (Heft 1), Seite 8-10, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


In dem Beitrag geht die Autorin der Frage nach, ob mehr Lesefreiheit durch die OrCam-Brille besteht und was für ein Gerät OrCam überhaupt ist. Die OrCam bietet gegenüber herkömmlichen Vorlesesystemen und Texterkennungs-Apps den entscheidenden Vorteil, dass sie immer und überall einsetzbar ist. Die Bedienung ist einfach und kann einhändig erfolgen.

Die Autorin führt aus, dass obwohl die Navigierbarkeit innerhalb eines Textes verfeinert werden sollte und man sich darüber streiten könne, ob die Geschlossenheit des Systems einen Vorteil oder Nachteil darstelle und die Unfähigkeit der OrCam, das Gelesene abzuspeichern, für einige Nutzer unbefriedigend sein könnte, die OrCam eine sinnvolle Weiterentwicklung der üblichen Vorlesesysteme sei.

Die Produkt- und Gesichtserkennung stellen zwei hilfreiche Zusatzfunktionen dar. Die OrCam wird zurzeit noch nicht von den Krankenkassen finanziert und kostet rund 3000 Euro. Sie wird nur mit vorhergehender Schulung verkauft, die ebenfalls vom Kunden gezahlt werden muss.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Produkte mit Vorlesefunktion




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/0101


Informationsstand: 20.03.2017

in Literatur blättern