Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wer hat mich da gerade umarmt? Aufgaben und Zukunft von Arbeitsassistenz


Autor/in:

Carvalho Rodrigues, Mirien


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2017, 79. Jahrgang (Heft 2), Seite 71-73, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Die Begriffe Arbeitsassistenz und Vorlesekraft werden noch immer allzu oft als synonym verwendet. Doch eine Arbeitsassistenz ist viel mehr als nur eine Vorlesekraft. Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Bei Gleichberechtigung geht es darum, seine Talente zu nutzen, vielleicht auch den Traumberuf auszuüben. Es geht aber auch ums Mithalten mit dem Tempo der heutigen Arbeitswelt, Mithalten mit der Mobilität und Flexibilität. Dies ist aber oft nur mit einer Arbeitsassistenz möglich. Die Autorin zeigt in dem Beitrag auf, wie Arbeitsassistenz blinden und sehbehinderten Menschen hilft, ihre Selbstständigkeit zu erhalten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/0109


Informationsstand: 14.07.2017

in Literatur blättern