Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Auch Schleswig-Holstein kürzt Blindengeld


Autor/in:

Boysen, Uwe


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2002, 64. Jahrgang (Heft 3), Seite 105-106, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2002



Abstract:


Am 12.12.2001 wurde die Kürzung des Blindengeldes vom Schleswig-Holsteinischen Landtag verabschiedet, wobei nur circa zehn blinde und sehbehinderte Personen bei dieser Landtagsitzung anwesend waren.

Welche Lehren kann man aus diesem Bundesland ziehen?
Ohne massive Mobilisierung von blinden und sehbehinderten Mitgliedern der Verbände aus allen Lebensbereichen sind Angriffe auf das Blindengeld nicht erfolgreich abzuwehren. Es gilt, flächendeckende Strategien zu entwickeln, etwa im Hinblick darauf, welche realistischen Angebote der Politik bei neuerlichen Begehrlichkeiten entgegengehalten werden können, und ein gemeinsames taktisches Vorgehen zu verabreden. Es kann nicht sein, dass das Kürzung-Abwehr-Rad jedes Mal neu erfunden werden muss. Hier gilt es besser zu werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/3401


Informationsstand: 20.08.2002

in Literatur blättern