Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Einsatz neuer technischer Hilfsmittel im Unterricht unter Berücksichtigung wahrnehmungspsychologischer sowie didaktisch-methodischer Notwendigkeiten


Autor/in:

Hertlein, Jürgen


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 1991, 53. Jahrgang (Heft 2), Seite 88-91, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

1991



Abstract:


Der Aufsatz behandelt die spezifischen Bedingungen für einen sinnvollen Unterricht für Blinde in den naturwissenschaftlichen Fächern. Der Unterricht mit Blinden muss soweit wie möglich auf eigener Wahrnehmung beruhen, denn nur über die konkrete Wahrnehmung und den daraus folgenden Vorstellungen können echte kognitive Prozesse in Gang gesetzt werden.

Daher sollte in jedem Fall versucht werden, den Ausfall des optischen Sinns durch die verbliebenen Restsinne zu kompensieren. Begriffsbildung erfolgt durch Begreifen. Nur, was vom Schüler selbst erfahren und erlebt wurde, bildet die Voraussetzung zu realitätsgerechter Vorstellungsbildung. Ein Unterricht mit Blinden muss den Zeitfaktor des taktilen beziehungsweise akustischen Erfassens berücksichtigen und erfordert von daher eigene didaktisch-methodische Konzepte.

Moderne technische Hilfsmittel (allgemeine Computertechnologie sowie blindenspezifische, elektronische Technologie) ermöglicht zunehmend eine unmittelbare Wahrnehmung mit den restlichen Sinnen und hilft so dem Schüler über eine modifizierte Perzeption unmittelbar zu vergleichbaren Vorstellungen von Begriffen und Vorgängen zu gelangen.

Beispiele aus der Praxis des Unterrichts in Biologie, Chemie und Geografie veranschaulichen die bereits heute zum Einsatz gelangenden Möglichkeiten. Ein selbstverständlicher Einsatz aller technischen Hilfsmittel im Unterricht bereitet den Schüler auf ein weitgehend von Technik bestimmtes Berufsleben vor.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/383


Informationsstand: 13.09.1991

in Literatur blättern