Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erfahrungsbericht: Eyedrivomatic, den Rollstuhl nur mit den Augen steuern!


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)


Quelle:

Muskelreport, 2017, Heft 1, Seite 58-59, Freiburg im Breisgau: Eigenverlag, ISSN: 0178-0352


Jahr:

2017



Abstract:


In dem Beitrag berichtet Jörg B. von seinen Erfahrungen. Er fährt seit Jahren einen Etac E890 und nutzt seit einem Jahr einen Tobii 112+ mit Augensteuerung für die Kommunikation und alles was mit einem Computer möglich ist. Jörg B. hat eine Amyotrophische Lateralsklerose (ALS).

Da seine Hände immer schwächer werden und er seinen Rollstuhl nur noch mit vielen Mühen selbst steuern kann und weil er seine Selbstständigkeit behalten möchte, nutzt er ein Eyedrivomatic System, das aus drei Komponenten besteht. Bei diesem kann man durch eine Augensteuerung eine 'elektrische Hand' bewegen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Augensteuerungssysteme | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Muskelreport
Homepage: https://www.dgm.org/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0075/0019


Informationsstand: 10.03.2017

in Literatur blättern