Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Orientierungshilfen

Behinderungsbedingte Veränderungen des Prüfungsablaufs sind auch bei Lernbehinderungen möglich - das BIBB hat dies empfohlen und veranschaulicht



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung Lernbehinderter e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 1993, 13. Jahrgang (Heft 2), Seite 8-9, Köln: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

1993



Abstract:


Die Orientierungshilfe, die schon im Jahre 1990 vom Bundesinstitut für Berufsausbildung Berlin (BIBB) als Heft herausgegeben wurde, setzt sich im Allgemeinen Rahmen mit praxisbezogenen Fallbeispielen auseinander. Demnach werden behindertenbedingte Veränderungen des Prüfungsablaufs bei Lernbehinderung untersucht.

Bei Lernbehinderungen handelt es sich um eine Behinderungsart, die sehr häufig in Kombination mit anderen Behinderungen (Mehrfachbehinderung) auftritt. In diesen Fällen, aber auch dann, wenn ausschließlich eine Lernbehinderung vorliegt, bestehen im Allgemeinen starke Unsicherheiten über die Anwendung behinderungsbedingter Prüfungsmodifikationen.

Anhand von Fallbeispielen zu den jeweiligen Berufen Bäckerin/Bäcker, Gärtnerin/Gärtner, Malerin/Maler, Handelsfachpackerin/Handelsfachpacker, Bekleidungsnäherin/Bekleidungsnäher werden Behinderungen sowie die Prüfungsmodifikationen veranschaulicht und Orientierungshilfen geboten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0000


Informationsstand: 14.09.1993

in Literatur blättern