Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen vom Bundestag verabschiedet: Das Leben ohne Barrieren gestalten


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband für Rehabilitation und Interessenvertretung Behinderter e.V. (BDH)


Quelle:

BDH-Kurier, 2002, 54. Jahrgang (Heft 3/4), Seite 4, Bonn: Eigenverlag


Jahr:

2002



Abstract:


Der Artikel nennt die Kernelemente des Behindertengleichstellungsgesetzes, das am 28. Februar 2002 vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde. Behinderte Menschen sollen zu allen Lebensbereichen einen umfassenden Zugang und eine uneingeschränkte Nutzung haben.

Ziel ist eine allgemeine Barrierefreiheit, die neben der Beseitigung räumlicher Barrieren für RollstuhlfahrerInnen und gehbehinderte Menschen auch die kontrastreiche Gestaltung der Lebensumwelt für sehbehinderte Menschen sowie die barrierefreie Kommunikation im Verwaltungsverfahren etwa mittels Gebärdensprachdolmetscher oder über barrierefreie elektronische Medien umfasst.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Behindertengleichstellungsgesetz (BGG)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


BDH-Kurier
Homepage: https://www.bdh-reha.de/de/infos-beratung/bdh-kurier.php

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0087/3332


Informationsstand: 22.05.2002

in Literatur blättern