Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue Arbeit für Werkstätten für Behinderte: Perspektiven des besonderen Arbeitsmarkts


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Fachdienst der Lebenshilfe, 2002, Nummer 1, Seite 21-22, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0944-825X


Jahr:

2002



Abstract:


Die Deutsche Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter hat mit der Leopold-Klinge-Stiftung, dem Stiftverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ein mehrjähriges Projekt mit dem Ziel durchgeführt, zu ermitteln, welche Wege zukünftig in Werkstätten für Behinderte beschritten werden können, damit diese ihren Auftrag zur sinnvollen Beschäftigung und Rehabilitation von Menschen mit Behinderung erfüllen können.

Zahlreiche Werkstätten haben sich in Befragungen an dieser Studie beteiligt, im November 2000 wurde über die Ergebnisse eine Fachtagung in Kassel durchgeführt. Der Artikel nennt kurz die Ziele der Befragung sowie die Punkte, zu denen sich im Projektbericht Aussagen finden. Zudem wird zusammengefasst erläutert, zu welchem Schluss die Studie kommt, insbesondere hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Vernetzung der Rehabilitation und der Bedeutung der Werkstätten in dieser Vernetzung.

Der gesamte Projektbericht, geschrieben von Raimund Berg und Jürgen Viedenz vom Wirtschafts- und Sozialforschungsinstitut WSF, kann angefordert werden bei:

Deutsche Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter e.V.
Friedrich-Ebert-Anlage 9
69117 Heidelberg
Telefon: 06221/254 85
Telefax: 06221/16 60 09
info@dvfr.de


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen des Fachdienstes wurde mit der Nummer 4/2008 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0089/2362


Informationsstand: 03.04.2002

in Literatur blättern