Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hilfen zur Erhaltung der Arbeitskraft Schwerbehinderter


Autor/in:

Brümmendorf, Waldemar


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 1991, 1. Jahrgang (Heft 12), Seite 797-799, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

1991



Abstract:


Der Verfasser behandelt die Erholungseinrichtungen für Schwerbehinderte. Er erläutert die Voraussetzungen für die Gewährung eines Aufenthaltes in einer Erholungseinrichtung und deren Dauer, die drei Wochen nicht überschreiten soll. Wird diese Dauer überschritten, so besteht kein Anspruch mehr auf Zuschussleistungen. Die Höhe des Zuschusses ist vom Einkommen des Behinderten abhängig.

Die Bezugsgröße sind 3.500 DM monatliches Nettoeinkommen. Für jeweils 5 Prozent mehr Einkommen erhält der Behinderte jeweils 12 Prozent weniger Zuschuss. Ein Behinderter, der 40 Prozent von 3.500 DM verdient, erhält einen Zuschuss von 100 Prozent, ein Behinderter, der 45 Prozent von 3.500 DM verdient, erhält 88 Prozent als Zuschuss usw. Diese Leistungen werden nur erbracht, wenn nicht bereits von anderen Stellen (Rehabilitationsträger, Arbeitgeber, usw.) Zuschüsse geleistet werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0026


Informationsstand: 08.05.1992

in Literatur blättern