Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nichtbeschäftigung Behinderter ist keine Hilfe


Autor/in:

Hirrlinger, Walter


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 1991, 1. Jahrgang (Heft 5), Seite 325-326, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

1991



Abstract:


In dem Beitrag wird die Nichterfüllung der Mindestbeschäftigungsquote von sechs Prozent Schwerbehinderter durch das Land Baden-Württemberg kritisiert. Hier werden nur 3,8 Prozent Schwerbehinderte beschäftigt. Der VdK stellt deshalb einen Forderungskatalog auf, der die Arbeitsplatzchancen Schwerbehinderter verbessern soll.

Dazu gehört, dass Schwerbehindertenvertretung und Personalrat sich bei der Besetzung einer Stelle beim Arbeitsamt nach geeigneten Schwerbehinderten erkundigen, dass bei der Stellenausschreibung auf die bevorzugte Einstellung Schwerbehinderter bei gleicher Eignung hingewiesen wird, dass die Bewerbungen aller Schwerbehinderten der Schwerbehindertenvertretung zugeleitet werden und dieser gegenüber die Nichteinstellung eines Schwerbehinderten begründet wird.

Über diesen Forderungskatalog hinaus werden bürokratische Missstände, beispielsweise bei der Personalausstattung des Sozialministeriums, kritisiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0039


Informationsstand: 12.11.1992

in Literatur blättern