Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Integration in Schule und Beruf verbessern

Treffen der Beauftragten/Beiräte für Behinderte und der BAR



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2005, 15. Jahrgang (Heft 7), Seite 423-424, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2005



Abstract:


Das Frühjahrstreffen 2005 der Beauftragten und Beiräte für Menschen mit Behinderung und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) hat neue Anregungen für eine bessere Integration in Schule und Beruf gegeben.

Schwerpunkte des Treffens waren die hohe Zahl arbeitsloser schwerbehinderter Menschen, die Berufsausbildung von Menschen mit Behinderung und die schulische Eingliederung behinderter Kinder und Jugendlicher.

Im Artikel wird dementsprechend zunächst auf die Rolle der Integrationsfachdienste in der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit eingegangen, wobei angemerkt wird, dass die Dienste viele Menschen mit Schwerbehinderung in Beschäftigung vermitteln konnten. Allerdings ist zu erwarten, dass sich die Situation angesichts der Konjunkturkrise und der damit einhergehenden Kürzungen im Sozialbereich verschlechtern wird.

Um diese erwartete Verschlechterung der Versorgung abzuwenden, schlagen die Beiräte und Beauftragten für behinderte Menschen vor, die am 1. April 2005 in Kraft getretene Gemeinsame Empfehlung 'Integrationsfachdienste' zur Vereinheitlichung von Beschäftigung, Verantwortung, Steuerung sowie Finanzierung konsequent umzusetzen. Damit könne den IFD Planungssicherheit gegeben werden.

Weitere Vorschläge und Empfehlungen der Tagung betreffen die Verbesserung des Übergangs von Menschen mit Behinderung von der Schule in den Beruf und zur Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten allgemein. Außerdem stellten die Beiräte und Beauftragten klar heraus, dass sie das viel kritisierte Antidiskriminierungsgesetz kompromisslos unterstützen.

Der Pflegebeitrag wirkt sich nach Ansicht der Beiräte negativ auf die Gehälter von Beschäftigten in den Werkstätten aus. Deshalb versuchen sie, eine Ausnahmeregelung zu erreichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0072


Informationsstand: 26.08.2005

in Literatur blättern