Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vorurteile prägen den Umgang mit älteren Arbeitnehmern

Arbeitsmarkt und fließender Übergang in den Ruhestand



Autor/in:

Mascher, Ulrike


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2015, 25. Jahrgang (Heft 6), Seite 339-348, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2015



Abstract:


Die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer und der Abschied vom Berufsleben sind Themenkomplexe, die für die oder den Einzelnen aber auch für die gesamte Gesellschaft erhebliche Auswirkungen haben. Auch die aktuelle Bundesregierung hat die Bedeutung der Dauer der Erwerbsphase erkannt und sich in ihrem Koalitionsvertrag für die 18. Legislaturperiode im Herbst 2013 dazu festgelegt.

Die Koalitionsparteien wollen danach eine moderne und wettbewerbsfähige Gesellschaft des langen Lebens und Arbeitens. Dazu wollen sie im Arbeitsmarkt und in der Rente Anreize setzen, damit möglichst viele Menschen bei guter Gesundheit möglichst lange im Erwerbsleben bleiben.

Der Beitrag greift dieses Thema auf und geht hierbei auf folgende Probleme und Fragen ein:
1. Rechtlicher Rahmen und politische Diskussion
2. Gründe für den späteren Renteneintritt
3. Wie sieht der Übergang in die Rente bisher aus?
4. Warum arbeiten viele bisher nicht länger?


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0137


Informationsstand: 04.08.2015

in Literatur blättern