Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2016, 26. Jahrgang (Heft 10), Seite 627-628, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2016



Abstract:


Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf für ein Bundesteilhabegesetz vorgelegt, womit vor allem die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen verbessert werden soll, wie es auch in der UN-Behindertenrechtskonvention gefordert wird. Allerdings sind bei der Weiterentwicklung der gesetzlichen Regelungen Menschen mit komplexen Unterstützungsbedarf kaum beachtet. Deshalb fordern die unterzeichnenden Verbände die Bundesregierung auf, das Zweiklassenrecht und das Zugangskriterium 'Mindestmaß wirtschaftlich verwertbarer Arbeitsleistung' abzuschaffen und den Rechtsanspruch auf berufliche Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben auch für Menschen mit komplexen Behinderungen umzusetzen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/0178


Informationsstand: 04.01.2017

in Literatur blättern