Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beim BEM profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Rückkehrgespräch als Basis für die Wiedereingliederung



Autor/in:

Bitzer, Bernd; Weinschenk, Ronald


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

Sozialrecht und Praxis, 2012, 22. Jahrgang (Heft 4), Seite 207-223, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0939-401


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF, 242 KB).


Abstract:


Vor etwa 20 Jahren wurden die Rückkehrgespräche eingeführt. Sie sind Teil des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM), welches bei Mitarbeitern eingesetzt wird, die durch einen Unfall oder eine Erkrankung ihre Arbeit zeitweise nicht ausführen konnten und nach Behandlung den Weg zurück in die Arbeitswelt beschreiten wollen.

Die Autoren berichten über wesentliche Merkmale eines Rückkehrgespräches, welche genauen Ziele es hat und wie die Betriebe diese umsetzen. Außerdem werden die rechtlichen Grundlagen erläutert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Sozialrecht + Praxis - Fachzeitschrift für Sozialpolitiker und Schwerbehindertenvertreter
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/6320/sozialrecht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0102/9129


Informationsstand: 24.05.2012

in Literatur blättern