Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Apps für Menschen mit Behinderungen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)


Quelle:

Reha-Info, 2017, 56. Jahrgang (Heft 5), Seite 5-6, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Das Smartphone bestimmt den Alltag der meisten Menschen. Egal, ob an der Bushaltestelle, in der Bahn oder bei einer freien Sekunde in der Mittagspause, ein Großteil der Zeit wird damit verbracht, einen Blick auf das Smartphone zu werfen. Insbesondere Apps sind dabei in Gebrauch.

Der Beitrag informiert hierbei über verschiedene Apps für Menschen mit Behinderungen. Es werden Apps für Menschen im Rollstuhl, beziehungsweise mit starken Gehbehinderungen vorgestellt, Apps für Menschen mit Sehbehinderungen und Hörbehinderungen, Apps für Menschen mit Kommunikationsdefiziten sowie über die App Förderfinder berichtet wird, die über allgemeine Fördermöglichkeiten informiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Reha-Info - Beilage in der Zeitschrift Die Rehabilitation
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/reha-info/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0103/0041


Informationsstand: 04.01.2018

in Literatur blättern