Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Alltägliche Lebensführung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)


Quelle:

Reha-Info, 2018, 57. Jahrgang (Heft 3), Seite 1, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Behinderungen führen zu vielen verschiedenen Beeinträchtigungen im Alltag. Dadurch fühlen sich Menschen mit Behinderung oft in ihrer Selbstbestimmung eingeschränkt. Ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist nur erschwert möglich.

Der Beitrag thematisiert, dass auch neun Jahre nach der UN-Behindertenrechtskonvention, 13 Jahre nach Vorlage der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) in deutscher Sprache und dem inzwischen zweiten Teilhabebericht der Bundesregierung, noch keine breite Sensibilisierung der Gesellschaft für die Belange von Menschen mit Behinderungen und ihre alltäglichen Beeinträchtigungen erreicht wurde.

Obwohl über 9,5 Millionen Menschen in Deutschland mit Behinderung leben, ist deren alltägliche Lebensführung oft ein einziger Hindernislauf. Aber die Bewältigung des Alltags ist die Grundlage der Lebensgestaltung. Gerade für Menschen mit Behinderungen ist dies ein Aspekt der Identität, der Kontinuität und der Autonomie persönlicher Existenz. Ob das neue SGB IX seinen Anspruch an mehr Autonomie und Teilhabe des Einzelnen in der Gesellschaft einhält, bleibt abzuwarten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Reha-Info - Beilage in der Zeitschrift Die Rehabilitation
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/reha-info/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0103/0053


Informationsstand: 05.10.2018

in Literatur blättern