Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Smarte Uhren im Praxistest


Autor/in:

Stoffel, Thomas


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2016, 70. Jahrgang (Heft 3), Seite 26-29, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Die Apple Watch ist eine Armbanduhr mit rechteckigem Touchscreen, die von blinden und sehbehinderten Menschen vollumfassend bedient werden kann. Mit der vom iPhone bekannten Sprachausgabe VoiceOver liest die Uhr alles vor, was auf dem Display angezeigt wird. Auch die Bedienung ist ähnlich wie beim iPhone. Erst im Zusammenspiel mit diesem entfaltet die Apple Watch ihren vollen Funktionsumfang. Sie sagt und zeigt nicht nur die Uhrzeit und das Datum an, sondern bietet auch die Möglichkeit zu telefonieren, ohne das iPhone in die Hand zu nehmen.

Außerdem kann zum Beispiel alle Arten von Mitteilungen, E-Mails oder den Kalender direkt von der Uhr aus zugegriffen werden. Somit kann die Apple Watch als eine Art Fernbedienung genutzt werden. Die Uhr kommuniziert mit dem iPhone über Bluetooth oder WLAN. Ideal ist die Kopplung der Uhr mit einem kabellosen Bluetooth-Headset, damit das Umfeld bei der Sprachausgabe nicht mithören kann. Mitgeliefert wird eine magnetische, induktive Ladeplatte, auf die man die Uhr zum Laden einfach auflegt.

In dem Einstellungsmenü 'Helligkeit und Text' kann die Helligkeit des Displays verändert, die Textgröße in Prozentstufen eingestellt und fetter Text aktiviert werden. Die Display-Anzeige kann mit einem Zwei-Finger-Doppeltipp vergrößert werden. Ob sehbehinderten Menschen die Bedienung der Uhr ganz ohne Sprachausgabe möglich ist, sollte individuell geprüft werden.

Ist VoiceOver aktiviert, sind bei der Bedienung der Uhr akustische Rückmeldungen zu hören. Ein digitaler 'Bildschirmvorhang' kann aktiviert werden und lässt das Display schwarz. Das schont den Akku und ist für blinde Nutzer zu empfehlen. Ein einfacher Druck auf die Seitentaste öffnet die Funktion 'Freunde'. Darüber kann man einen Kontakt aus der Favoritenliste auswählen und anrufen, ihm eine Textnachricht oder einen 'Digital Touch' schicken.

Um einen Digital Touch zu erzeugen, zeichnet oder kritzelt man etwas mit dem Finger auf das Display und kann das sogenannte 'Scribble' anschließend an eine andere Apple Watch senden. Damit Anrufe und Mitteilungen nicht unbemerkt bleiben, signalisiert die Apple Watch diese mit akustischen und haptischen Signalen. Die Ausgangsanzeige der Apple Watch zeigt immer die Uhrzeit in analoger oder digitaler Form an.

Die Apple Watch kann mit einem Code gesperrt werden, um sie vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Wenn man die Funktion 'Handgelenkserkennung' ausgewählt hat, sperrt sich die Uhr beim Abnehmen vom Handgelenk automatisch. Im Lieferumfang der Apple Watch sind eine Induktionsladeschale, ein USB-Ladegerät und das dreiteilige Armband enthalten. Der Preis für die Apple Watch liegt bei knapp 400,00 Euro aufwärts.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Produkte: Armbanduhren




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/0057


Informationsstand: 03.05.2016

in Literatur blättern