Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

NVDA - eine Alternative zu kommerziellen Screenreadern?


Autor/in:

Folkerts, Heiko


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2013, 67. Jahrgang (Heft 6), Seite 25-26, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


In den letzten Jahren hat sich NVDA (Non Visual Desktop Access) mehr und mehr als Screenreader etabliert. Bei der Software handelt es sich um eine spendenfinanzierte Open-Source-Lösung, die von blinden und sehbehinderten Menschen entwickelt wird. NVDA-Nutzer Heiko Folkerts erklärt, wer von NVDA profitieren kann und weshalb die kostenpflichtige Konkurrenz zittern muss.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/0071


Informationsstand: 07.08.2013

in Literatur blättern