Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wann, wo und wie lange ich will: eLearning endlich barrierefrei


Autor/in:

Meier, Marcus


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2011, 65. Jahrgang (Heft 5), Seite 33-35, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Surfen im Netz und Barrierefreiheit - selten passen diese beiden Begriffe im World Wide Web wirklich zusammen. Blinde und sehbehinderte Computernutzer sind im Internet täglich mit Grafiken konfrontiert, kämpfen mit störenden Pop-Ups und unauffindbaren Download-Buttons.

Wer sich online fortbilden möchte, muss weitere Hürden nehmen. Viele Lernplattformen arbeiten mit komplexen Oberflächen und zahlreichen Animationen, Video- und Flashsequenzen.

Beim eLearning-Angebot Berufsförderungswerk (BFW) online ist das anders. Die formale und inhaltliche Gestaltung der Webseite entspricht in allen Punkten den aktuellen Anforderungen der Barrierefreiheit nach den Richtlinien des World Wide Web Consortium (W3C) und der barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV).

Mittlerweile ist BFW online ein wichtiger Baustein für die berufliche Wiedereingliederung, weil sie es Menschen mit Sehproblemen ermöglicht, beruflich relevante Lerninhalte über das Internet zu erschließen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/8830


Informationsstand: 29.06.2011

in Literatur blättern