Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Virtuelle Realität als neue Chance in der Rehabilitation? Eine Analyse zur Rehabilitanden-Akzeptanz


Autor/in:

Waldmann, Guido; Seidel, Susann


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2019, 31. Jahrgang (Heft 3), Seite 83-89, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

2019



Abstract:


Virtuelle Trainingsumgebungen in Form von augmented reality oder virtueller Rehabilitation könnten erheblich zur allgemeinen Leistungssteigerung, zum kognitiven oder motorischen Lernen und zur Rehabilitationsmotivation beitragen. Auch wenn allgemein davon ausgegangen wird, ist es derzeit unerforscht, ob Rehabilitandinnen und Rehabilitanden Rehabilitationskonzepte akzeptieren werden, die moderne Informationstechnologien einbeziehen.

Im Zeitraum 2013 bis 2015 wurden 118 Rehabilitandinnen und Rehabilitanden zur subjektiven Leistungserwartung unter virtueller Realität für verschiedene Rehabilitationsbereiche interviewt. In der Gesamttendenz haben Rehabilitandinnen und Rehabilitanden eine positive subjektive Leistungserwartung und können sich virtuelle Realität bei Rehabilitationsmaßnahmen mit aktiven Bewegungsinhalten (Krankengymnastik, Sport- und Bewegungstherapie, Ergotherapie) gut vorstellen.

Um Kenntnisse zu erlangen über die Bereitschaft der Zielgruppe, Systeme der virtuellen Realität anzunehmen, war diese erste Befragung unerlässlich. Gleichzeitig liefern die Ergebnisse wichtige Bausteine für theoretische Akzeptanzmodelle, die eine Einführung neuer Technologien bewerten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Virtual reality as a new opportunity in rehabilitation? – An analysis of acceptance by rehabilitation patients


Abstract:


So far, a few concepts have been presented in rehabilitation clinics implementing aspects of the modern information technology in a way of augmented reality or virtual rehabilitation. However, virtual training environments could enhance cognitive or motor learning and rehabilitation motivation. It is currently unknown whether rehabilitants will accept rehabilitation concepts that integrate modern information technologies.

In the period of 2013 to 2015, 118 rehabilitants have been interviewed about the individually estimated, conceivable effects of virtual reality for different rehabilitation fields and leisure activities. In the overall trend, the rehabilitants can imagine for themselves virtual reality in rehabilitation activities with active movement (physiotherapy, sports and exercise therapy, occupational therapy). But the results of the surveys show, there is also a high level of support for the traditional rehabilitation processes, especially among female rehabilitants.

The few data available so long could not significantly enhance the professional development of virtual reality systems and widespread use in medical rehabilitation. In order to identify the approval of the target group to accept virtual reality systems, this first survey was required.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/0035


Informationsstand: 07.01.2020

in Literatur blättern