Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ärztliche Einstellung zu Anschlussheilbehandlungen bei Herzinfarktpatienten

Eine empirische Untersuchung in Krankenhäusern Unterfrankens



Autor/in:

Vogel, Heiner; Faller, Hermann; Zimmermann, R. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 1997, 9. Jahrgang (Heft 4), Seite 139-146, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

1997



Abstract:


Die Einstellung von Krankenhausärzten zu Anschlussheilbehandlungen bestimmen ganz wesentlich, in welchem Ausmaß dieser besondere Weg des Zugangs zur Rehabilitation von den reha-bedürftigen Patienten im Krankenhaus genutzt wird.

Vor diesem Hintergrund wurden in einer systematischen Interviewstudie bei n=29 Ärztinnen und Ärzten aus allen Krankenhäusern Unterfrankens verschiedene Aspekte der ärztlichen Sichtweisen und Erfahrung mit Anschlussheilbehandlungen bei Herzinfarktpatienten erhoben.

Die Ergebnisse zeigen, dass Anschlussheilbehandlungen von den befragten Ärzten als wichtige Ergänzung der Akutbehandlung angesehen werden und dass über die Inhalte und Ziele der Rehabilitation durchaus sachgerechte Vorstellungen bestehen.

Bemerkenswert ist, dass die AHB-Eignung aus Sicht der Befragten sehr stark mit dem Alter der Patienten abnimmt. Die Inanspruchnahme ambulanter Rehabilitationsangebote wird von den Ärzten als sinnvolle Perspektive für die Weiterentwicklung gesehen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Physicians' attitudes regarding medical rehabilitation after acute care in myocardinal infarction patients

An empirical investigation in Northern Bavaria

Abstract:


In Germany, patients suffering from a myocardial infarction may directly be referred from the acute care hospital to a rehabilitation clinic. However, this special way of immediate and continous rehabilitation is not offered to every patient. One of the factors determining the use of immediate rehabilitation programs is the attitude of hospital physicians.

An interview investigation was performed with n=29 physicians from all acute care hospitals in a region in northern Bavaria (Unterfranken) in order to evaluate physicians attitudes regarding rehabilitation in myocardial infarction patients.

Results show that the special immediate rehabilitation programme is seen to be important and that physicians information about the contents and aims of cardiological rehabilitation is high. Patients suitability is rated lower when patients are older. Moreover, physicians hold ambulatory rehabilitation programs to be a promising perspective for futur development.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/2105


Informationsstand: 15.04.1998

in Literatur blättern