Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsfähigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Selbstbeurteilung der beruflichen Leistungsfähigkeit von Patienten in kardiologischer Rehabilitation


Autor/in:

Seyfert, Hartmut; Wendt, Thomas


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2003, 15. Jahrgang (Nummer 3), Seite 110-116, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

2003



Abstract:


Der Artikel stellt eine Studie der Rehabilitationsklinik Wetterau der BfA in Bad Nauenheim vor.

Es wurde die Fragestellung verfolgt, ob Patienten am Ende einer Rehabilitationsmaßnahme einer Klinik für Herz- und Gefäßkrankheiten ihre berufliche Leistungsfähigkeit anders bewerten, als dies aus medizinischer Sicht erfolgt. Von besonderem Interesse war dabei die Selbsteinschätzung der als arbeitsunfähig zur Rehabilitation aufgenommenen Patienten.

Es wurden 165 konsekutive Patienten ohne akute kardiovaskuläre Ereignisse innerhalb eines Halbjahreszeitraums vor Beginn der Rehabilitationsmaßnahme diesbezüglich untersucht. Davon waren 37 im Mittel 25,8 Wochen vor Beginn der Rehabilitationsmaßnahme arbeitsunfähig.

Die überwiegende Zahl der als arbeitsfähig entlassenen Patienten bewertete ihre berufliche Leistungsfähigkeit im Wesentlichen gleich wie die Rehaklinik (93, 4 Prozent). Von den arbeitsunfähig entlassenen Patienten sahen 57,1 Prozent ihr Leistungsvermögen als aufgehoben an, während die Klinik dies lediglich in 10,7 Prozent der Fälle so bewertete.

Die Ergebnisse der Studie zeigen unter anderem, dass mit zunehmender Dauer der Arbeitsunfähigkeit die Patienten ihre berufliche Leistungsfähigkeit geringer bewerten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Fittness for Work, Sick-Leave, and Self-Assessment of Fitness for Work in Cardiologic Rehabilitation-Patients


Abstract:


Question:

Do patients and doctors assess patient's fitness for work differently? 165 consecutive patients without acute cardiovascular events within 6 months prior to a medical rehabilitation programme were evaluated.

Of these 37 were on sick-leave for a mean of 25,8 weeks before arrival for rehabilitation. The majority of patients dismissed as fit for work assessed their fitness for work principally equal compared with the assessment of the clinic (93,4 per cent). Patients dismissed as not fit for work saw themselves permanently unable to perform any work in 57,1 per cent whereas the clinic shared this view only in 10,7 per cent.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/3279


Informationsstand: 28.11.2003

in Literatur blättern