Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kooperationsmodelle in der medizinisch-beruflichen Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen


Autor/in:

Knickenberg, Rudolf J.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2010, 22. Jahrgang (Heft 2), Seite 48-52, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X


Jahr:

2010



Abstract:


In der medizinisch-beruflichen Rehabilitation hat die Arbeitserprobung einen besonderen Stellenwert. Die Voraussetzungen für die Indikationsstellung zur medizinisch-beruflichen Rehabilitation im Bereich der Psychosomatik werden beschrieben. Die Patienten sollen sich mit ihren Bewältigungsmöglichkeiten in der Arbeitswelt möglichst nah zu dem Arbeitsfeld erproben, aus dem sie kommen oder das alternativ für sie angedacht ist.

Die Variationsbreite der dazu angebotenen Praktikumsplätze mit einer adäquaten Anleitung im Betrieb erhöht sich deutlich, wenn mit ortsansässigen Anbietern für Berufliche Rehabilitation Kooperationen eingegangen werden können.

Durch die Klinik muss die engmaschige Anbindung der externen Anbieter durch eine Betreuung der Patienten vor Ort und ein enger Austausch zwischen Anleitern, Patienten und Sozialpädagogen, die die Informationen dann wieder in das Behandlungsteam der Klinik tragen, gewährleistet werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Models of cooperation in medical professional rehabilitation in psychosomatic disorders


Abstract:


In the context of medical professional rehabilitation it is of special interest to find out which jobs would be adequate for a patient. We describe the requirements to determine indications for a medical professional rehabilitation in psychosomatic contexts. Patients are supposed to test themselves for their ability to cope with problems in the work field they come from or in which they should work in the future.

The spectrum of adequate intern positions offered increases significantly when a cooperation with local providers of professional rehabilitation takes place. The clinic must ensure the close connection with external providers by on-site supervision of patients and by a close exchange of information between advisers, patients and social workers who bring the information back to the clinic team.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Rehabilitation
Homepage: https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0115/8349


Informationsstand: 07.10.2010

in Literatur blättern