Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rollstuhl mit Robotik: Wenn Rolland das Steuer übernimmt


Autor/in:

Bopp, Martin


Herausgeber/in:

Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. (FGQ)


Quelle:

Paraplegiker, 2014, 32. Jahrgang (Heft 1), Seite 10-12, Mölsheim: Humanis, ISSN: 0723-5070


Jahr:

2014



Abstract:


Am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Bremen tüfteln Informatikerinnen und Informatiker seit mehr als fünfzehn Jahren an elektronischen Assistenzsystemen für das Wohnumfeld besonders für körperbehinderte und ältere Menschen. Ein Fokus liegt auf der Entwicklung von elektronischen Fahrassistenz-Systemen für Elektrorollstühle und Rollatoren.

Sie sollen helfen, die Mobilität und eigenständiges Leben zu erhalten. Dafür entwickelt das Team um Professor Bernd Krieg-Brückner die Software, zum Beispiel um kollisionsfrei mit dem Rollstuhl zu navigieren und vom Rollstuhl aus Hausgeräte zu aktivieren oder Gegenstände zu erkennen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Paraplegiker
Der Druck der Zeitschrift wurde 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.fgq.de/aktuelles/meldung/news/detail/News/30-jah...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0116/0051


Informationsstand: 27.06.2014

in Literatur blättern