Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mit Ravensburger Arbeitshilfen erfolgreich im Berufsbildungsbereich


Autor/in:

Herzer, Elke


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2005, 21. Jahrgang (Heft 3), Seite 22-23, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2005



Abstract:


Im Berufsbildungsbereich der Oberschwäbischen Werkstätten (OWB) in Ravensburg sind Arbeitshilfen entwickelt worden. Diese dienen MitarbeiterInnen im Berufsbildungsbereich der Werkstätten, in Schulen und in anderen Einrichtungen als Richtschnur für ein zielorientiertes Lernen.

Nach zehn Jahren sind die Ravensburger Arbeitshilfen an die neuen gesetzlichen Anforderungen und den neuesten Stand der technischen Entwicklung angepasst worden. Sie bieten eine Orientierung im Berufsbildungsbereich, unabhängig von der Arbeit oder Struktur in der jeweiligen Werkstatt.

Die Arbeitshilfen bestehen aus insgesamt vier Bänden.

Der erste Band, die Handreichung, dient zur Information über Werkstätten als besondere Einrichtung zur beruflichen und sozialen Eingliederung von Menschen mit Einschränkungen in das Arbeitsleben.

In Band 2 wird das Eingangsverfahren mit seinen gesetzlichen Regelungen und den darauf aufbauenden Richtlinien beschrieben. Des Weiteren werden lebenspraktische Themenbereiche und die Ausbildung von Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel grundlegende Fertigkeiten des Lesens, Schreibens und Rechnens, oder die Ausbildung von körperlichen und handwerklichen Fertigkeiten (Motorik) als Grundlage für Arbeiten angesprochen.

Den Grundkurs des Berufsbildungsbereiches beschreibt Band 3. Hier wird auf die Tätigkeitsfelder beziehungsweise Arbeitsbereiche eingegangen. Jedes Arbeitsfeld wird in verschiedene Lernzielebenen untergliedert.

Band 4 befasst sich abschließend mit dem Aufbaukurs des Berufsbildungsbereiches. Dabei wird besonderer Wert auf zwei Punkte gelegt. Zum einen auf Projektarbeit, mit der Intention des ganzheitlichen Lernens. Der andere Schwerpunkt beschreibt die Ausbildung durch Praktika in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Werkstatt, um die Teilnehmer an Arbeitsrealität und Arbeitsumgebung heranzuführen und wichtige fachpraktische Kenntnisse zu erlernen.

Im Anhang der Ravensburger Arbeitshilfen findet der interessierte Leser Beobachtungs- und Beurteilungsmaterialien, zum Beispiel für die oben beschriebene Praktikumsphase ein Fähigkeits- und Anforderungsprofil.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Oberschwäbische Werkstätten für Behinderte gGmbH | REHADAT-Werkstätten




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0023


Informationsstand: 23.06.2005

in Literatur blättern