Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Qualifizierungskonzept KuKuK

exzellent:bildung Nürnberg 2006



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2006, 22. Jahrgang (Heft 5), Seite 30, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2006



Abstract:


Das Qualifizierungsprogramm KuKuK von der Hamburger Arbeitsassistenz ist ein grafisch gut gestaltetes und professionell präsentiertes Angebot. Nach Ansicht der Jury wird es auch inhaltlich den Kriterien der Preisvergabe am besten gerecht, denn das Bildungsangebot ist innovativ und methodisch ausgereift. Zudem ist es an jedes Bildungssystem anzukoppeln.

Thematisiert werden Aspekte der Qualifizierung für die Arbeitswelt, denn diese bilden eine wesentliche Voraussetzung für alle beruflichen Tätigkeiten. Es könne davon ausgegangen werden, dass mit dem Programm ein Qualitätssprung in der beruflichen Rehabilitation und in der Weiterbildung von Fachkräften erreicht werden kann. Dem Programm KuKuK wird von der Jury eine übergeordnete Rolle zugesprochen.

KuKuK steht für Kommunikation - Konfliktbewältigung - Kooperation und ist ein berufsbezogenes Bildungsangebot für Menschen mit besonderen Lernschwierigkeiten. Die Hamburger Arbeitsassistenz, ein Fachdienst zur beruflichen Eingliederung für Menschen mit Lernschwierigkeiten, kooperiert mit dem Hamburger Werkstättenverbund und verfolgt dabei das Ziel, eine Perspektive zur Integration in reguläre Arbeitsverhältnisse des allgemeinen Arbeitsmarktes anzustreben.

KuKuK bietet ein spezifisches Bildungsangebot in einer Lerngruppe, das vor allem die Aneignung kommunikativer und sozialer Kompetenzen unterstützt. Diese Kompetenzen gelten mittlerweile als unabdingbar in der Arbeitswelt. Im Rahmen von KuKuK werden Menschen mit Behinderung auf die sich wandelnden Anforderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt KUKUK | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0040


Informationsstand: 15.11.2006

in Literatur blättern