Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Anspruch der Werkstattbeschäftigten auf Zusatzurlaub nach § 125 SGB IX


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2002, 18. Jahrgang (Heft 4), Seite 28, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2002



Abstract:


Nach Einführung des SGB IX hat sich nichts am Rechtsverhältnis der Werkstattbeschäftigten zur Werkstatt geändert - es treffen nach wie vor der Kommentar und die Schlussfolgerungen von Dr. Cramer zum Schwerbehindertengesetz zu - daraus folgt, dass alle Werkstattbeschäftigte Anspruch auf die Gewährung von Zusatzurlaub nach § 125 SGB IX haben.

(Das Bayerische Landesamt für Versorgung und Familienförderung prüft zurzeit die Gewährung von Zusatzurlaub für Werkstattbeschäftigte im Rahmen der Beitragserstattung gemäß § 179 SGB VI. Das Landesamt kommt zu dem Ergebnis, dass Zusatzurlaub an Werkstattbeschäftigte nur dann gewährt werden könne, wenn diese über einen Schwerbehindertenausweis verfügen.)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 208 SGB IX Zusatzurlaub




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/3407


Informationsstand: 18.12.2002

in Literatur blättern