Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Werkstattbereiche für Menschen mit psychischen Behinderungen

Praxisbeispiel Gronenfelder Werkstatt



Autor/in:

Reinert, I.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2003, 19. Jahrgang (Heft 4), Seite 19, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2003



Abstract:


In dem Artikel wird die Entwicklung der Gronenfelder Werkstätten gGmbH seit der Ausgliederung aus dem Wichernheim Frankfurt an der Oder e.V. geschildert, die mittlerweile als eine moderne und anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen mehr als 300 behinderten MitarbeiterInnen Arbeit und Beschäftigung bietet.

In verschiedenen Bereichen wie Tischlerei, Landwirtschaft oder Keramikwerkstatt findet jede/r eine seinen beziehungsweise ihren Fähigkeiten und Leistungsvermögen entsprechende Aufgabe.

Im Jahr des hundertjährigen Bestehens des Trägervereins konnte die Gronenfelder Werkstatt nun den Bereich für Menschen mit einer psychischen Behinderung erweitern und neu eröffnen. Die neuen Angebote und Aufgabenbereiche werden vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Gronenfelder Werkstätten gGmbH | Rehadat-Werkstätten




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/3426


Informationsstand: 28.10.2003

in Literatur blättern