Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die betriebliche Integration leistungsgewandelter Mitarbeiter

Ein Arbeits- und Personalprojekt aus der Automobilindustrie



Autor/in:

Rudow, Bernd; Neubauer, Werner; Krüger, Wilfried [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Arbeit, 2007, 16. Jahrgang (Heft 2), Seite 118-131, Stuttgart: Lucius & Lucius, ISSN: 0941-5025


Jahr:

2007



Abstract:


Die Integration leistungsgewandelter Mitarbeiter wird vor allem auf Grund des demografischen Wandels in der Arbeitswelt ein Problem für Unternehmen.

Nach Begriffsbestimmungen und der Kennzeichnung der Gruppe Leistungsgewandelter erfolgt die Einordnung des Problems in verschiedene Managementkonzepte, das heißt in das Personal-, Gesundheits-, Diversity Management und Disability Management.

Sodann werden das Integrations-, Separations-, Flexibilisierungs- und Insourcing-Outsourcing-Modell zur betrieblichen Eingliederung Leistungsgewandelter diskutiert.

Es erfolgt überwiegend am Beispiel des Projekts: Work2Work. Schließlich werden aus diesem Projekt Folgerungen für weitere Unternehmen abgeleitet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ARBEIT - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik
Homepage: https://www.degruyter.com/view/j/arbeit

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0119/6231


Informationsstand: 31.08.2007

in Literatur blättern