Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Über- und Unterforderung am Arbeitsplatz: Burnout und Boreout


Autor/in:

Scherenberg, Viviane


Herausgeber/in:

Bayerischer, Berliner, Norddeutscher, Nordrhein-Westfälischer und Sächsischer Forschungsverbund Public Health; Deutsche Koordinierungsstelle für Gesundheitswissenschaften


Quelle:

Public Health Forum, 2014, Volume 22 (Issue 1), Seite 16.e1-16.e3, Amsterdam: Elsevier, ISSN: 0944-5587


Jahr:

2014



Abstract:


Wird über psychische Störungen und Stress am Arbeitsplatz gesprochen, fällt in der Regel der Begriff 'Burnout'. Dabei sind die Übergänge zwischen psychischen Störungen und Burnout in Form depressiver Anpassungsstörungen oder Symptome fließend. Das 'Ausgebranntsein' beziehungsweise der 'Zustand totaler Erschöpfung' wird in der internationalen ICD-Klassifikation nicht als eigenständige Diagnose, sondern als 'Problem mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung' klassifiziert (ICD-10: Z73.0).

Die zunehmende Ökonomisierung und die damit einhergehenden Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt dürften eine erhebliche Rolle spielen. Wichtige Punkte sind hier die zunehmende Dynamik, Vielfalt und Komplexität. Neben diesen Veränderungen geht ein Trend in die andere Richtung, Standardisierung und Automatisierung bestimmen viele Berufsfelder. Daraus ergibt sich das Phänomen Boreout, bei dem es ähnliche Reaktionen gibt wie beim Burnout, diese sind jedoch auf eine Unterforderung zurückzuführen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Public Health Forum
Homepage: https://www.degruyter.com/view/j/pubhef

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0121/0030


Informationsstand: 07.05.2014

in Literatur blättern