Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Lokale Beschäftigungsinitiativen

Modellvorhaben zur beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderungen



Autor/in:

Frank, Hermann; Schumann, Werner; Seidel, Michael


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Geistige Behinderung, 1990, 29. Jahrgang (Heft 1), Seite 9-19, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0173-9573


Jahr:

1990



Abstract:


Im Kontext der auf dem Arbeitsmarkt anhaltenden Ausgliederungstendenzen sind Personen mit Behinderungen von beruflicher und gesellschaftlicher Marginalisierung bedroht. Die Möglichkeit, Menschen mit Behinderungen in den allgemeinen Arbeitsmarkt einzugliedern, hängt nicht nur von den Fähigkeiten, Fertigkeiten und vom individuellen Leistungsvermögen behinderter Menschen ab, sondern ebenso wesentlich von den Rahmenbedingungen (Arbeitsmarktsituation, gesetzliche Regelungen, öffentliches Interesse) und den alltagsweltlichen wie professionellen Unterstützungsmöglichkeiten.

Von besonderer Bedeutung ist dabei der Stellenwert, dem Eingliederungsbemühungen als öffentliche Aufgabe innerhalb des jeweiligen kommunalen/regionalen Gemeinwesens beigemessen werden und die Art und Weise, wie entsprechende beschäftigungspolitische wirksame Initiativen öffentlich unterstützt und umgesetzt werden.

Mit dem Konzept einer 'Gemeinsamen regionalen Beschäftigungsinitiative' liegt ein Vorschlag zur Verknüpfung begleitender Hilfen bei der beruflichen Eingliederung mit regionalen arbeitsmarktpolitischen Anstrengungen vor, um damit neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen ergänzend zum Angebot der Werkstätten für Behinderte zu erschließen und eine dauerhafte berufliche Eingliederung von behinderten Menschen mit besonderen Arbeitsmarktrisiken zu ermöglichen.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Local employment-initiatives


Abstract:


Continuing tendencies of exclusion on the labor market promote the threat of social marginalisation of disabled persons. The possibility of disabled persons in the open labor market is not only dependent on the individual's abilities and skills, but also on the conditions (e.g. situation of labour market, laws, public commitment) and the possible support that can be offered. Of special importance is how far integration on the labour market is seen as a community task and what resources are available in the community to support initiatives.

The paper presents a concept of a 'Regional initiative for jobs'. The concept is to aline individual support with labour policy on a community level, to create new jobs for disabled persons in addition to sheltered workshops, and to make an integration on the open labour market possible.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Geistige Behinderung - heute Teilhabe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0122/0000


Informationsstand: 30.05.1990

in Literatur blättern