Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

So kann es jeder verstehen

Das Konzept der Leichten Lesbarkeit



Autor/in:

Wessels, Claudia


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Geistige Behinderung, 2005, 44. Jahrgang (Heft 3), Seite 226-239, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0173-9573


Jahr:

2005



Abstract:


Ausgehend von der Darstellung der Bedeutung des Lesens für den Alltag und für Teilaspekte der Entwicklung eines Menschen betont der Artikel die Wichtigkeit der Leichten Lesbarkeit als ein Medium der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Durch eine kurze Beschreibung des Ursprungs der Leichten Lesbarkeit als eine Forderung der Selbstbestimmungsbewegung wird die Notwendigkeit des Einbezugs der Nutzergruppe verdeutlicht.

Anschließend wird die 'Technik' zur Formulierung und Gestaltung leicht lesbarer Dokumente skizziert. Hierbei werden zunächst einzelne Schritte für die Erstellung barrierefreier Schriftstücke dargestellt. Anschließend werden die einzelnen verständlichkeitsrelevanten Aspekte auf der inhaltlichen, sprachlichen und gestalterischen Ebene behandelt.

[Kurzfassung]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

So Everybody Can Understand It - The Easy-to-read Concept


Abstract:


Starting with how significant reading for everyday life is, as well as for parts of the human development, the article first focuses on the importance of easy-to-read material as a means of participation and self-determination for people with cognitive impairments.

A short description of the origin of the easy-to-read-concept, a demand of the self-advocacy movement, underlines the necessity of the inclusion of the user group. ' Techniques' of how to formulate and lay-out easy-to-read documents are outlined, which means the writing of the texts is divided in single steps, and each aspect relevant for understanding is being discussed with regard to content, language and design.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Geistige Behinderung - heute Teilhabe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0122/0040


Informationsstand: 29.07.2005

in Literatur blättern