Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Handy mit integrierter Induktion - Das Nokia 6085


Autor/in:

Pachler, Harald


Herausgeber/in:

Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB)


Quelle:

DSBreport, 2007, Heft 3, Seite 22-23, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 0172-7753


Jahr:

2007



Abstract:


Bislang herrschten induktive Halsschleifen am Markt vor, am bekanntesten ist die Nokia-Halsschleife LSP-4, über die auch schwerhörige Menschen telefonieren können.

Ein Kabel laufend umgehängt zu haben, ist jedoch auf Dauer umständlich.

Die US-amerikanische Behörde FCC hatte im Zuge einer gesetzlichen Bestimmung eine Frist gesetzt, dass bis zum 18. September 2006 unter anderem zwei Mobiltelefone auf dem Markt mit integrierter Induktion angeboten werden mussten. Angespornt von diesen Bemühungen zugunsten schwerhöriger Menschen, hat Harald Pachler mit Nokia USA und Nokia Austria einen intensiven Kontakt aufgebaut, um auch ein Handy mit integrierter Induktion für Europa zu erreichen.

Das neue kommende Modell Nokia 6085 verfügt auch über eine integrierte Induktion. Testversuche zeigten, wenn die richtige und optimale Halterung des Handys an das Hörgerät oder den Sprachprozessor gefunden ist, ist das Magnetfeld stark.

Nach anfänglichen Problemen einiger Testpersonen mit Hintergrundgeräuschen, hörten sie den Anrufer durchaus gut.
Versuche zeigten, dass die Hintergrundgeräusche auch stark vom Mobilfunknetzbetreiber abhängen. Bei Gesprächspausen machen sich diese stärker bemerkbar, wenn der Anrufer spricht, ist das Hintergrundgeräusch weniger auszumachen.

Das Unterbringen von Induktion in ein hochfrequent-funkübertragendes Gerät ist eine technisch sehr anspruchsvolle Herausforderung. Der Handyhersteller kann das alleine nicht schaffen. Hier müssen auch die Mobilfunkbetreiber die Datenübertragungsstrecken technisch adaptieren. Dennoch hat Nokia das überraschend gut gemacht.

Die Nokia Handyschleife LSP-4 kann auch weiterhin für Telefonate, Radio und andere Musik genutzt werden. Das Handy liegt des Weiteren gut in der Hand, hat eine große Tastatur, eine große Schriftgröße im Display und verfügt über Bluetooth.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


DSBreport
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde 2010 eingestellt.
Homepage: https://www.schwerhoerigen-netz.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0129/6270


Informationsstand: 02.10.2007

in Literatur blättern