Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Frühlingsspaziergänger: Silverline Kniegelenk und Dynaflex C Prothesenfuß von Ortho-Reha Neuhof im Praxistest


Autor/in:

Belitz, Gunther


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

HANDICAP, 2009, 16. Jahrgang (Heft 1), Seite 136-140, München: Belitz & Neumann


Jahr:

2009



Abstract:


Gunther Belitz stellt das Silverline Kniegelenk und den Dynaflex C Prothesenfuß von Ortho-Reha Neuhof vor. Das Silverline Kniegelenk ist ein vierachsiges Kniegelenk mit pneumatischer Schwungphasensteuerung und integrierter Vorbringerfeder. Der Dynaflex V ist eine innovative Fußkonstruktion mit zwei Federelementen aus Kunststoff-Verbundmaterialien. Der Praxistest führt den Autor dur

h den Münchener Hofgarten, über den Odeonsplatz und die Fußgängerzone der Innenstand bis zum Viktualienmarkt.

Mit dem 800 Gramm leichten Silverline Kniegelenk lässt es sich auf den Kieswegen im Hofgarten leicht spazieren. Aus dem Stand heraus kann die Kniebeugung ohne merklichen Kraftaufwand eingeleitet werden, der Unterschenkel schwingt harmonisch nach vorn und wird vor dem aufsetzen mit dem Prothesenfuß leicht abgebremst.

Der Silverline ist beim Fersenauftritt in der Streckung immer gesichert. Dies wird durch die vierachsige Gelenkkonstruktion gewährleistet, die ein geometrisches Verschlusssystem bildet. Löst man die Belastung, wird das Knie sofort wieder freigegeben.

Die Polyzentrik bewirkt zudem eine leichte Verkürzung der Prothese in der Schwungphase, sodass man mit dem Fuß nicht so leicht an Hindernissen hängen bleibt. Da das Silverline mit einem verschiebbaren und um 180 Grad drehbaren Anschlussadapter zum Schaft hin versehen ist, wird es Orthopädie-Technikern besonders leicht gemacht, die Prothese statisch korrekt aufzubauen. Zudem können Flexions- und Extensionsdämpfung unabhängig voneinander über zwei gut erreichbare Schrauben an der Rückseite des Gelenks eingestellt werden.

Die Einstellmöglichkeiten sind jedoch ausgeschöpft, wenn man sich mit einer Ganggeschwindigkeit von mehr als 3,5 Kilometern pro Stunde fortbewegen möchte, denn die Luftsteuerung ist dann nicht mehr in der Lage, die Bewegungsausschläge des Unterschenkels in der Beugung und Streckung ausreichend zu begrenzen. Beim Radfahren läuft das Gelenk besonders leicht mit, ohne dass irgendwelche Einstellungen geändert werden müssen.

Auch wenn das Silverline kein Gelenk für Sportler ist, fiel dem Autor sofort auf, dass sich der Dynaflex C als Prothesenfuß wie ein echter Athlet verhält. Die vertikale Stoßdämpfung bewertet er als beeindruckend und ist der Ansicht, dass man ihn mit einem leistungsfähigeren Kniegelenk durchaus für alternierendes und koordiniertes Joggen einsetzten könnte. Er rollt harmonisch in die mittlere Standphase über, gibt beim Zehenabstoß viel Energie zurück und passt sich unebenem Untergrund wie Kopfsteinpflaster gut an.

Allerdings ist mit dem Kniegelenk kein alternierendes Treppabgehen möglich. Hierfür sollten Nutzer auf yieldende Gelenksysteme, wie beispielsweise das energy-Knie von Ortho-Reha Neuhof, zurückgreifen. Überzeugend ist der nahezu unbegrenzte Beugewinkel des Kniegelenks, durch den der Autor sogar so tief in die Knie gehen kann, dass er sich auf den Prothesenfuß setzen kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Fußprothesen | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


HANDICAP - Das Magazin für Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und ihre Freunde
Homepage: http://www.handicap.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0130/7146


Informationsstand: 24.06.2009

in Literatur blättern