Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Clinical Reasoning im Jobcoaching


Autor/in:

Henke, Thomas


Herausgeber/in:

Borgmann, Dieter


Quelle:

praxis ergotherapie, 2016, 29. Jahrgang (Heft 6), Seite 314-317, Dortmund: verlag modernes lernen, ISSN: 0932-9692


Jahr:

2016



Abstract:


Clinical Reasoning ist laut Maria Feiler ein 'Prozess, der von Ergotherapeuten angewandt wird, wenn sie Therapie planen, durchführen, Patienten anleiten, Angehörige beraten, und wenn sie über ihre ergotherapeutische Arbeit reflektieren'. In dem Beitrag werden mehrere Formen des Clinical Reasonings vorgestellt und es wird deutlich, dass alle der von Feiler benannten Denkformen der Ergotherapeuten auch im Jobcoaching notwendig sind. Ein im Betrieb tätiger Jobcoach muss sämtliche Entscheidungen und Verhaltensweisen begründen können. Wie dies funktionieren kann, führt der Autor in seinem Beitrag aus.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


praxis ergotherapie - Fachzeitschrift für Ergotherapie
Homepage: https://www.verlag-modernes-lernen.de/zeitschriften/praxis-e...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0139/0029


Informationsstand: 20.01.2017

in Literatur blättern