Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Computertechnik im Rehabereich: Was ist wirklich möglich?


Autor/in:

Müller, Christoph Jo.


Herausgeber/in:

Borgmann, Dieter


Quelle:

praxis ergotherapie, 2003, 16. Jahrgang (Heft 2), Seite 91-92, Dortmund: verlag modernes lernen, ISSN: 0932-9692


Jahr:

2003



Abstract:


Seit etwa einem Jahrzehnt ist die Computertechnik im Reha-Bereich vertreten, wobei sich drei große Bereiche für den Einsatz moderner Computertechnik unterscheiden: Computerzugang, Kommunikation, und Umfeldkontrolle.

Der Autor erläutert, was darunter jeweils zu verstehen ist:
- Computerzugang bedeutet, dass dieses heute in vielen Bereichen genutzte Arbeitsgerät auch von Menschen genutzt werden kann, denen aufgrund ihrer Behinderung die Bedienung mit Tastatur und Maus nicht uneingeschränkt möglich ist.
- Im Bereich Kommunikation dient moderne Computertechnik dazu, Menschen, die nicht oder kaum sprechen können, ein Medium bereit zu stellen, das die Verständigung mit der Umwelt verbessert oder erst möglich macht.
- Umfeldkontrolle meint die Möglichkeit für Menschen mit Behinderung, im täglichen Leben Geräte eigenständig bedienen zu können, die für Nichtbehinderte problemlos genutzt werden können.

Der Autor schließt mit dem Fazit, dass die moderne Computertechnik zwar immer noch an ihre Grenzen stößt (so ist zum Beispiel Spracherkennung nicht uneingeschränkt möglich und die Steuerung mittels Hirnströmen steckt noch am Anfang ihrer Entwicklung), dennoch seien schon viele alltagserleichternde Hilfen technisch möglich.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


praxis ergotherapie - Fachzeitschrift für Ergotherapie
Homepage: https://www.verlag-modernes-lernen.de/zeitschriften/praxis-e...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0139/3327


Informationsstand: 11.09.2003

in Literatur blättern