Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neurorehabilitation bei Multipler Sklerose


Autor/in:

Lamprecht, Sabine


Herausgeber/in:

Borgmann, Dieter


Quelle:

praxis ergotherapie, 2010, 23. Jahrgang (Heft 4), Seite 88-93, Dortmund: verlag modernes lernen, ISSN: 0932-9692


Jahr:

2010



Abstract:


Die Erkrankung der Multiplen Sklerose ist sehr vielschichtig, der sehr unterschiedliche Verlauf der Erkrankung, die große Bandbreite der Symptome und nicht zuletzt das erforderliche interdisziplinäre Vorgehen machen die Behandlung der Multiplen Sklerose für jede Berufsgruppe zu einer großen Herausforderung.

Die Autorin beschreibt das Krankheitsbild der Multiplen Sklerose und die dazugehörigen Befunde. Auffallend häufig treten dabei kognitive Probleme, Sensibilität und Fatigue auf. Spastiken, Paresen und Ataxien tauchen ebenfalls sehr häufig als Symptome auf. Weiterhin stellt sie symptombezogene Therapien vor, die dabei helfen können, symptombedingte Probleme zu lindern.

Besonderes Augenmerk gilt dem Einbezug der ICF-Kriterien: Bei den Therapiezielen sollten immer Alltagsaktivitäten und die Partizipation am Alltag im Vordergrund stehen. Es muss dabei auf Umweltfaktoren und personenbezogene Faktoren Rücksicht genommen werden.

Es werden neue Therapieansätze aus der Neurorehabilitation vorgestellt, wie mentales Training, Task-orientiertes Training oder Laufbandtraining. Wichtig für die Behandlung ist insgesamt, dass ein interdisziplinäres Handeln und Denken vorherrscht, ein intensives Training stattfindet und das therapeutische Vorgehen individuell alltagsorientiert und symptomorientiert abläuft.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


praxis ergotherapie - Fachzeitschrift für Ergotherapie
Homepage: https://www.verlag-modernes-lernen.de/zeitschriften/praxis-e...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0139/7995


Informationsstand: 02.08.2010

in Literatur blättern