Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Frühzeitige Bedarfserkennung von Teilhabeleistungen als betriebsärztliche Aufgabe


Autor/in:

Glomm, Detlev


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2005, Nummer 33 (Ausgabe März), Seite 25-27, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2005



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 33 (PDF | 1,58 MB)


Abstract:


Beschrieben werden die Aufgaben von Betriebsärzten: sie sind für die Beschäftigten der Arzt im Betrieb und kennen die Zusammenhänge zwischen Arbeit und Gesundheit. Ihre Kernkompetenz liegt in der Prävention, Erkennung, Behandlung und Begutachtung arbeitsbedingter Erkrankungen, in der Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren, in der Gesundheitsberatung und in der berufsfördernden Rehabilitation. Damit erfüllen sie einen wesentlichen Teil des präventiven Auftrags im medizinischen Versorgungssystem.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0088


Informationsstand: 04.07.2005

in Literatur blättern