Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Meine Zukunftsplanung: Das erste Stück vom langen Weg


Autor/in:

Höpcke, Nikolaus


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2011, Nummer 57 (Ausgabe 2), Seite 10-13, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 57 (PDF | 2,5 MB)


Abstract:


Als er die Schule verließ, war Marcel H. 16 Jahre alt und es war nicht klar, wie und wo er arbeiten würde. Er wurde 'gründlich durchgetestet' und sollte schließlich in eine Werkstatt für behinderte Menschen gehen. Das wollte er nicht und beantragte ein Persönliches Budget, um seine berufliche Ausbildung selbst zu organisieren. Zunächst ging alles schief, bis er eine Persönliche Zukunftsplanung begann.

In dem Beitrag werden der Umgang mit dem Persönlichen Budget, die Arbeit des jungen Mannes und seine persönlichen Erfahrungen wiedergegeben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0126


Informationsstand: 20.10.2011

in Literatur blättern