Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Drei vom Bürgertelefon Bremen: Porträt von Beschäftigten einer Telefonauskunft


Autor/in:

Albrecht, Uta


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2012, Nummer 61 (Ausgabe 2), Seite 34-35, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 61 (PDF | 2,1 MB)


Abstract:


Ist es für eine Telefonauskunft entscheidend, ob der Ansprechpartner gut sehen kann und gesundheitlich fit ist? Beim Bürgertelefon Bremen arbeiten drei Beschäftigte, die diese Frage beantworten können. Sie erhielten vom Integrationsfachdienst Bremen die Empfehlung, sich hier zu bewerben.

Der Artikel befasst sich mit drei behinderten Mitarbeitern des Bürgertelefons Bremen, der zentralen Auskunft der Stadt Bremen. Jochen E. ist von Geburt an blind und arbeitet mit einer Braillezeile. Der Arbeitsplatz von Marcel T. ist mit einer Bildschirmlupe ausgestattet, da er eine starke Sehbehinderung hat. Holger C. hat eine Krebserkrankung und fand nach langer Arbeitslosigkeit den Job beim Bürgertelefon.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Integrationsfachdienst Bremen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0140


Informationsstand: 06.02.2013

in Literatur blättern