Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft - Grundlage für selbstbestimmtes Leben

Chancen und Möglichkeiten für die Arbeit von Menschen mit Behinderungen



Autor/in:

Seifert, Ilja; Hildebrand, Jürgen


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 1999, Nummer 14 (Ausgabe Dezember), Seite 12-14, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

1999



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)
Link zur Downloadmöglichkeit bei der BAG UB (HTML)


Abstract:


Im Diskussionsbeitrag zur Fachtagung 'Integrationsdienste - Quo vadis?' der Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung geht es um die volle Wahrnehmung der Menschen- und Bürgerrechte als Ausdruck und zugleich Voraussetzung für eine gleichberechtigte Teilnahme behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben. Hierbei geht es nicht nur um Nichtdiskriminierung, sondern vielmehr um Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit für diese Menschen.

Frauen und Männer mit Behinderungen müssen befähigt werden, ihre Menschenrechte besonders im Bereich Beschäftigung wahrnehmen zu können, dh. bei der Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt. Dazu gibt es eine Vielzahl finanzieller, steuerlicher, persönlicher oder technischer Unterstützungen und Möglichkeiten. Hauptziel müssen aber immer die Vermittlung in, Begleitung und Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt sein. In den Bundesländern laufen dazu unterschiedliche Modellversuche, um arbeitslose Menschen mit Behinderungen bei der Arbeitsplatzsuche zu unterstützen. Hierzu gehören nicht zuletzt die Integrationsfachdienste.

Die Diskussion und Beantwortung verschiedener grundsätzlicher Fragen zum Thema Behinderung in dem Artikel zeigen, in welchem Maße das in Artikel 3 (3) GG festgeschriebene Benachteiligungsverbot über eine in sich geschlossenere, transparente und vereinfachte Behindertengesetzgebung tatsächlich mit Leben erfüllt werden kann und soll. Zudem gibt es als einen Lösungsansatz den Öffentlich geförderten Beschäftigungssektor (ÖBS), der als ein Sektor zwischen Markt und Staat mehr realisieren soll als 'nur Beschäftigung'.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Equal participation in society - basics for a self- determined life

Chances and possibilities of work for people with disabilities

Abstract:


In the discussion contribution to the conference 'Integrations services - Quo vadis?' of the Federal German Work Group for Supported Employment, the concern is the full perception of human and citizen rights as an expression and at the same time prerequisite for equal participation of disabled people in society. This is not about non-discrimination rather more about equal chances and justice for these men and women. Women and men with disabilities must be made capable of exerting their human rights specially in the area of employment, ie. in the ability to earn a living on the first job market.

For this there are numerous financial, taxation, personal or technical supports and possibilities. The main aim must always be the placement, support
and employment on the general job market. In the German States there are various pilot projects to support unemployed people with disabilities to find work. The integration specialist services belong to these.The discussion and answers to various basic questions on the subject of disability in this article show to what extent the in articel 3 (3) GG written prohibition of disadvantage, can indeed and should be filled with life to one which is a more closed, transparent and simplified disabled legislation.

In addition, as a solution approach, the public supported employment sector (ÖBS), as a sector between market and state should realise more
than 'just employment'.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Downloadmöglichkeit bei der BAG UB unter:
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/2729


Informationsstand: 03.04.2000

in Literatur blättern