Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Auf dem Weg zur Inklusion?

Berufliche Bildung für Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung



Autor/in:

Klauß, Theo; Lamers, Wolfgang; Terfloth, Karin


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2009, Nummer 50 (Ausgabe 2/3), Seite 14-20, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 50 (PDF | 1,4 MB)


Abstract:


Die AutorInnen behandeln die Frage, wie sich exklusive Erfahrungen der Alltagsrealität von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen auf der einen Seite und der Anspruch der inklusiven Berufsbildung der UN-Konvention andererseits miteinander in Bezug setzen lassen.

Die Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen trat Ende März 2009 in Deutschland in Kraft. In den Vorgaben dieser Konvention, die für Politik, Verwaltung und für die Gerichte nun verbindliches Recht darstellen, wird ein inklusives Bildungssystem und somit auch berufliche Bildung für alle gefordert.

Innerhalb der Praxis der schulischen und nachschulischen Institutionen scheint jedoch die Berufsbildungsfähigkeit von Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung, mehr oder weniger direkt, in Frage gestellt zu werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/7967


Informationsstand: 26.04.2010

in Literatur blättern