Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

In jedem Fall ein Erfolg! Das Budget für Arbeit in Niedersachsen


Autor/in:

Scharrelmann, Volkhard


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2011, Nummer 58 (Ausgabe 3), Seite 8-11, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 58 (PDF | 2,7 MB)


Abstract:


Seit dem 1. Januar 2008 können sich Beschäftigte der niedersächsischen Werkstätten für Menschen mit Behinderung ihre Rehabilitationsleistungen in Form eines Persönlichen Budgets auszahlen lassen. Mittlerweile wird das Budget für Arbeit von immer mehr Werkstattbeschäftigten angenommen.

Was sind die Vorteile und wie gestaltet sich die Umsetzung konkret? Das Andreaswerk in Vechta hat in den letzten vier Jahren acht Personen aus der Werkstatt für behinderte Menschen mit Hilfe des Budgets vermitteln können. Drei Beispiele beruflicher Integration verdeutlichen die Vorteile des Budgets für die Arbeit.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


WfbM Andreaswerk e.V.




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/9048


Informationsstand: 05.04.2012

in Literatur blättern